Schulerweiterung in Durame/Äthiopien

Ohne Zweifel, dieses Projekt war nicht einfach. Pläne wurden mehrfach geändert, Zuständigkeiten wechselten, Gerüchte wurden verbreitet, zahlreiche Gespräche wurden geführt. Dank des jungen, engagierten Bauunternehmers Tsegaye, der zusammen mit africa action die Projektplanung und Finanzierung vor der Gemeinde und den Schulvertretern erläuterte, wurde das Vertrauen zurückgewonnen. Der Erfolg macht jede Mühe wett.

Zwei neue Blöcke mit je zwei Räumen sind über Eck angeordnet. Es fehlt noch die Einrichtung, im Februar sind die Räume zur Nutzung bereit. In den zwei Klassenräumen des einen Blocks sollen die Schüler der Stufen Neun und Zehn unterrichtet werden. Die Räume des anderen Blocks werden als Computerraum, Bibliothek sowie Materialraum dienen. Neben der allgemeinen Notwendigkeit ist diese Ausstattung staatliche Voraussetzung für jede Schule mit einer die Klassen Neun bis Zwölf umfassenden Sekundarstufe Zwei.

Alle Räume sind voller Sorgfalt erbaut und mit einem schönen Kachelboden ausgestattet worden. Die für ihre hervorragende Qualität und ihr Bemühen um die Integration benachteiligter Kinder bekannte Katholische Schule, bestehend aus Kindergarten, Grund- und Sekundarschule, kann nun in Zukunft auch die beiden ersten Stufen der Sekundarstufe Zwei anbieten.


Weitere Projektsponsoren BMZ HIT Stiftung

Bei der feierlichen Einweihungszeremonie schreitet Bischof Woldeghiorgis zusammen mit africa action zu dem frisch gestrichenen neuen Komplex und zerschneidet das vor dem mit einem Dankesschild verzierten Haupteingang gespannte Band. Jeder einzelne Raum wird vom Bischof gesegnet.

Kennwort: ETH 09 - Durame