Inklusive Berufsbildung in Ghana

Bereits 2012 konnte das Strategiekonzept zur beruflichen Inklusion behinderter Jugendlicher fertiggestellt werden. Über das BMZ geförderte Projekt soll die wirtschaftlichen Situation und soziale Integration von physisch behinderten und sozial unterprivilegierten Jugendlichen und deren Familien durch die Schaffung von Ausbildungsmöglichkeiten verbessert werden. 200 physisch behinderte und / oder sozial unterprivilegierte Jugendliche, später bis zu 200 pro Ausbildungsjahr (Mädchen und Jungen, Altersgruppe 14 bis 25), sollen im Projektzeitraum in den vier Regionen Süd-Ghanas gefördert werden. Dazu werden seit der Genehmigung durch das BMZ am 14. September 2012 (Laufzeit bis 2015) über unseren lokalen Partner DON BOSCO Youth Network vier ausgewählte Ausbildungszentren im südlichen Ghana modellhaft pädagogisch und infrastrukturell auf die Integration der Zielgruppe vorbereitet:

  • St. Mary´s Vocational Training Institute in Asamankese / Eastern Region
  • New Century Career Training Institute in Dansoman - Accra / Greater Accra
  • Evangelical Presbyterian Trades Training Institute in Alavanyo-Kpeme / Volta Region
  • Baobab Children Foundation in Kissi / Central Region.

Projektpartner DON BOSCO Youth Network


Weitere Projektsponsoren BMZ HIT Stiftung Schwerter DPSG Pfadfinder

Ziel ist, die Zahl der Schul- und Ausbildungsplätze in den Zentren pro Jahr um insgesamt etwa 400 zu steigern.



Kennwort: ABH