CLED - Unterstützung von Kindern mit Lernschwierigkeiten in Kasoa/Ghana

In ghanaischen Schulen erhalten Kinder mit Lernschwierigkeiten bisher keine Angebote zusätzlicher Förderung. Aus ihnen werden dann die sogenannten „drop outs“ – Schulabgänger ohne Abschluss. Sie haben kaum eine Chance auf einen Arbeitsplatz und sind ohne Perspektive.

Die Nichtregierungsorganisation Campaign for learning disabilities (CLED) bemüht sich darum, dass diese Zielgruppe anerkannt wird und entsprechend Anspruch auf zusätzliche Förderung erhält. In dem Distrikt Kasoa (Central Region) sollen Pädagogen und Mitarbeiter des Schulamts Schulungen erhalten, angepasste diagnostische Instrumente entwickelt werden und Kinder mit Lernschwierigkeiten Unterstützung bekommen. Parallel wird auch ein Handbuch für Lehrkräfte und Eltern erstellt und verteilt werden. Der Vorstand von Ananse e.V. , Mitgliedsgruppe der africa action, hat durch die positiven Eindrücke bei den Gesprächen mit CLED beschlossen, das Projekt für zunächst ein Jahr zu fördern. Die Projektmaßnahme begann im November 2015 und endet im August 2016.

Die africa action unterstützte die Partnerorganisation mit weiteren Mitteln für den Zeitraum von Oktober 2015 bis September 2016. Zu den geförderten Maßnahmen gehörten u.a. ein Elternworkshop für 80 Eltern von Kindern mit Förderschwerpunkt Lernen, der Aufbau von Elterngruppen, Öffentlichkeitsarbeit über das Radio…

CLED - Arbeitstreffen 2015


Kennwort: GH90 Kasoa