FROM HEART TO HAND: Center für benachteiligte Kinder, Jungendliche und ihre Familien in Kumasi/Ghana

FROM HEART TO HAND (FHTH) setzt sich in Kumasi, in der zweitgrößten Stadt Ghanas, für benachteiligte Kinder, Jugendliche und ihre Familien ein. Gegründet wurde diese Nichtregierungsorganisation von einer Dänin und ihrem ghanaischen Ehemann. Ziel ist es, einen Beitrag zur Armutsbekämpfung, zu Bildung und Ausbildung, zur gesundheitlichen Aufklärung zu leisten. Hinzu kommen noch die Übernahme von Krankenversicherung, Schulgeld und -kleidung, Schulmaterialien. Mit Mikrokrediten soll Eltern ein Start in die Erwerbstätigkeit erleichtert und so die finanzielle Not gelindert werden.

Eine deutsche ehemalige Praktikantin lernte diese Gruppe während ihres Aufenthaltes in Ghana kennen, war angetan von der liebevollen und intensiven Betreuung benachteiligter Kinder und Jungendlicher, und entschied sich, hier in Deutschland Spenden zu sammeln. Die junge Frau steht im engen Kontakt mit dem Leiterehepaar und kontrolliert alle Ausgaben selber.




Kennwort: GH 89 from Heart to Hand